Springkurs mit Sylvia Goiser

Am 21. September war es endlich soweit und der lang ersehnte Springkurs auf Gut Friedstein, mit Trainerin Sylvia Goiser, sollte stattfinden.

 

Mit dabei waren:

Christa Mitterer: Pellegrina

Hannah Brenner: Genesis

Tanja Lechner: Lara

Manuela Paternoster: Facundo

Andrea Goebel: Onessa

Lisa Seper: Patschugo

Petra Essletzbichler: Copy

Nina Gansch: Ativo

Adele Rotheneder: Jamy

Manuela Draxler: Agram

Christiane Rank: Center Park (Verein Rossstall Stanihof)

 

Schon die Woche vor dem Kurs liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Platz wurde fast täglich gefahren, in der Hoffnung, dass er trotz der vielen Regenfälle für den Kurs noch „bereitbar“ werden würde… Leider blieben diese Bemühungen aber umsonst und der Springkurs musste wohl oder übel in der Halle stattfinden. Dort warteten bereits neue Sprungstangen, die in den Tagen vor dem Kurs, von Adele noch den letzten Schliff bekommen hatten. Es machte extrem viel Spaß über die bunten und kreativen Bodenstangen zu traben. Auch die Pferde fanden schnell ihren Gefallen daran. Am ersten Tag wurde mit Cavalettis, Trabstangen und Hutterln an der Losgelassenheit und Biegung der Pferde gearbeitet. Es war für jeden Pferde- und Reitertyp etwas dabei. Sylvia konnte jedem Reiter die richtige Hilfestellung geben und so machten alle bereits am ersten Tag tolle Fortschritte. Leider war es am Samstag sehr regnerisch und so wurden manche Stunden durch heftigen Lärm am Hallendach etwas gestört. Doch trotz nervöser Pferde, blieben die Reiter konzentriert und kämpferisch. Um 18 Uhr endete die letzte Einheit des ersten Tages. Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensitzen im Stüberl, wo wir interessiert und neugierig Sylvias spannenden Springerfahrungsgeschichten lauschten.

 

Am 2. Tag ging es bei strahlendem Sonnenschein schon um 9 Uhr los. Diesmal sollten auch schon die ersten Kreuzerl gesprungen werden. Alle Teilnehmerinnen meisterten die Aufgaben mit Begeisterung. Sylvia überraschte uns immer wieder mit den unterschiedlichsten Übungen und die Pferde waren mit vollem Ehrgeiz bei der Sache. Leider war auch dieser Tag schnell wieder vorbei und nach einem kurzen Abschlusskaffee, mussten wir uns von unserer Trainerin verabschieden.

 

Wir möchten uns recht herzlich bedanken, besonders beim Gut Friedstein Team für die super Versorgung unserer Pferde und natürlich auch Sylvia Goiser, die sich sehr um uns bemüht und alle ein paar Schritte nach vorne gebracht hat. Wir sind uns sicher das war nicht der letzte Springgymnastikkurs mit Sylvia!

 

Bericht von Nina Gansch